Stubentheater

Eine Produktion der Theatergesellschaft Sarnen

Lassen Sie sich verzaubern mit einem Kulturerlebnis der besonderen Art

Teams von jeweils zwei bis vier Spielerinnen und Spielern der Theatergesellschaft Sarnen haben sich mit verschiedenen Kurzstücken als Stubentheater zusammen getan. Die Stücke eignen sich hervorragend, um sie in verschiedenen Stuben aufzuführen. Wir hoffen auf viele interessierte, neugierige Kulturbegeisterte und solche, die es dann bestimmt noch werden.

Und so funktioniert es: Sie haben Geburtstag und möchten Ihren Gästen etwas besonderes bieten, ein originelles Geschenk verschenken, oder aber einfach ohne speziellen Anlass für sich alleine geniessen? Dann buchen Sie das Team übers Telefon, oder per E-Mail.

Das Theaterteam trifft bei Ihnen ein und Ihre Stube wird zur privaten Bühne. Schon geht es los mit dem Theater…

Stückauswahl

Josef und Agnes müssen das Lokal für eine Aufführung einrichten. Eigentlich sollten da jetzt keine Zuschauer sein. Für solche Fälle gibt es einen Krisenplan. Ob dieser Krisenplan den beiden helfen wird oder sie noch mehr in die Not treibt? Lassen sie sich überraschen und tauchen Sie ein in die Geschichte von Romeo und Julia.

Vier Frauen, vier unterschiedliche Lebensziele und ein gemeinsamer Gedanke. «Träume können wahr werden, wenn man an sie glaubt.»

Dieses Stück zeigt eine wunderbare Anekdote über die unterschiedlichsten Lebenswünsche. Drei unterschiedliche Frauen haben den Auftrag von Ihrer gemeinsamen verstorbenen Freundin bekommen, ihr Haus für ihre eigene Abdankung auf Vordermann zu bringen. Seien Sie gespannt mit wie viel Humor, Frische und Herzenswärme und einigen Überraschungen solch ein Hausputz von statten gehen kann.

Herr und Frau Meier, ein bescheiden lebendes Paar, kommen aus den Ferien zurück. Eine Kollegin sucht nach dem Absender eines Fotos, das unvollständig für einen Wettbewerb bei einer Agentur eingereicht wurde. Es gibt in diesem Fotowettbewerb einen tollen Preis zu gewinnen. Da diese Kollegin meint, auf dem Foto Frau Meier erkannt zu haben, stattet sie den beiden einen Besuch ab. Ob Herr und Frau Meier nun diesen Preis gewinnen?

In der Wohngemeinschaft dreier Frauen herrscht grosse Aufregung. Ein Künstler aus der Region hat seinen Besuch angemeldet. Der überschwängliche Auftritt des Künstlers wird von seiner grössten Verehrerin mit verliebter Schwärmerei beantwortet.

Nach ein paar Gläschen Schnaps kommt der Komödiant erst richtig in Form. Bald ist nicht mehr erkennbar, ob er seine bekanntesten Rollen oder seine eigene Person ins Spiel bringt. Die beiden anderen Damen werden langsam kritisch. Handelt es sich hier um einen Hochstapler?

Diese groteske Kriminalkomödie erzählt eine amüsante Geschichte zum Thema «Schein und Sein».

Kontakt

Wenn ihr Interesse geweckt wurde, nehmen Sie Kontakt auf mit

Frau Ursula Reiser, Theatergesellschaft Sarnen
Natelnummer 079 629 62 26
stubentheater@theater-sarnen.ch

Sie wird Ihnen gerne weitere Informationen geben oder auf ihre Fragen Auskunft geben.

Foto: Hans Zgraggen

Oder verwenden Sie das folgende Kontaktformular

Stubentheater

 

Name

E-Mail

Telefon

Wunsch-Stück

Wunsch-Termin

Nachricht