Die Theatergesellschaft Sarnen strebt stets nach dem gleichen Leitsatz:

«Gutes Theater pflegen und damit das gesellschaftliche und kulturelle Leben in Sarnen fördern.»
Jede Produktion soll diesem Leitsatz treu bleiben und ihn umsetzen.

Die Theatergesellschaft Sarnen ist ein Amateurtheater und wurde am 10. Januar 1960 von Alois Seiler, Eugen Rey, Edi von Wyl, Jules Portmann und Arnold Müller gegründet.

Die Theatergesellschaft Sarnen verfolgt heute das Ziel, anspruchsvolles literarisches Theater auf dem Land zu zeigen und zieht jährlich 1600 bis 2000 Zuschauer und Zuschauerinnen an. Die Aufführungen der Gesellschaft finden regionale Beachtung. Unter der Regie von teils professionellen Kräften wird pro Jahr eine Produktion erarbeitet.

Die Theatergesellschaft Sarnen finanziert sich durch Kartenverkauf, Konsumationen, Mitglieder-, Gönner- und Sponsorenbeiträge. Dank der Mithilfe von rund 80 Vereinsmitgliedern und dem Verein nahestehende Freunde dürfen wir alljährlich Theater in Sarnen zeigen.

  • Wir leben und machen Kultur in Obwalden.
  • Wir bringen unser Publikum zum Lachen und zum Nachdenken.
  • Wir verwöhnen und begeistern unser Publikum in und ausserhalb der Kantonsgrenzen.
  • Wir lieben unsere Theaterarbeit.